Ostern - wie war es?

Ostern liegt hinter uns. Die Einschränkungen der Corona-Zeit werden mehr und mehr gelockert und jeder sehnt sich nach Normalität, nach Begegnung, nach...! Hier und da gab es in den vergangenen Wochen einzelne Kontakte, Aktionen der Hilfe und des gemeinsamen Gebetes, doch selten kam in den Gesprächen zur Sprache, wie der Glaube, die Feier des Osterfestes begangen und erlebt wurde.

Ich weiß nicht, wie es ihnen geht/ging? Ich habe mit einigem gute Erfahrungen gemacht, anderes schmerzlich vermisst, aber trotzdem Ostern gefeiert und die Freude über die Auferstehung Jesu in vielen kleinen Dingen erleben dürfen. Gerne würde ich darüber mit Ihnen ins Gespräch kommen, von ihnen hören, wie Sie allein oder mit ihrer Familie das Osterfest erlebt haben? Wo war die Osterfreude für Sie spürbar? Was haben Sie getan, damit dem so sein kann? Was hat ihren Glauben in den vergangen Wochen getragen? Welche Erfahrungen haben Sie mit den Angeboten im TV oder Internet gemacht? Haben Sie Gemeinschaft im Glauben mit anderen erleben können? Aber was haben Sie auch vermisst?

Es gäbe viel worüber es sich lohnte sich auszutauschen, voneinander zu hören, umeinander zu wissen! Leider sind Treffen dieser Art immer noch nicht erlaubt. Dennoch möchte ich einladen, von ihren Erfahrungen zu berichten und festzuhalten, wie Sie dieses Osterfest, das so ganz anders war, wie gewohnt, erlebt und gestaltet haben. Und ich würde gerne nach einem Weg suchen, wie wir voneinander hören und diese Erfahrungen miteinander teilen können. Ich freue mich über Vorschläge dazu. Vor allem aber möchte ich Sie einladen von Ihren Erfahrungen zu berichten! Schreiben Sie mir eine Mail, gerne auch einen Brief oder rufen Sie mich an. Ich freue mich auf ihre Erfahrungen.

 

Catrin Lerch