Die synodalen Gremien

Synodale Gremien sind Gremien aus Seelsorgern einerseits und gewählten Gemeindemitgliedern andererseits. Der Begriff „synodal“ kommt aus dem Griechischen. Das Wort syn-odos heißt „gemeinsamer Weg“. So verstehen wir im Bistum Limburg unsere Gremien seit Jahrzehnten als gemeinsamen Weg von Amtsträgern und von der Gemeinde gewählten Mandatsträgern, die zusammen für unsere Kirche Verantwortung übernehmen.

 

Pfarrgemeinderat

In jeder Pfarrgemeinde hat der Pfarrgemeinderat (PGR) das Ziel, eine lebendige Gemeinde aufzubauen und damit den Auftrag Jesu Christi zu verwirklichen. Unserem PGR gehören 12 gewählte Gemeindemitglieder sowie Pfarrer Brückmann und die Pastoralen MitarbeiterInnen an. Fr einzelne Arbeitsbereiche wie Liturgie, Gemeindebildung, Gesellschaftliche Aufgaben, Caritas oder Feste hat der PGR Ausschüsse eingesetzt.

 

Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat (VRK) wird vom Pfarrgemeinderat gewählt und ist in seinem Sinne für die Verwaltung des Personals, der Gebäude und der Finanzen zuständig. Da jede katholische Pfarrgemeinde nach staatlichem Recht als Kirchengemeinde eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes ist, ist der VRK auch ein staatskirchenrechtliches Gremium. Somit vertritt er die

Kirchengemeinde in Rechtsgeschäften. Der VRK hat sieben Mitglieder.

 

 

Pastoralausschuss

Für die Zusammenarbeit der Pfarrgemeinden in unserem Pastoralen Raum Main-Taunus-Ost gibt es den Pastoralausschuss. Er berät und entscheidet, ähnlich dem Pfarrgemeinderat, in gemeinsamen Angelegenheiten der Pfarrgemeinden. Als gewählte Mitglieder gehören ihm aus unserer Pfarrei

neun Mitglieder an, sowie Pfarrer Brückmann und die anderen hauptamtlichen

Seelsorgerinnen und Seelsorger.

 

Bezirkssynodalrat

Die katholische Kirche im Landkreis Main-Taunus heißt im Bistum Limburg „Bezirk Main-Taunus“. Daneben gibt es noch zehn weitere

Kirchenbezirke. Geleitet wird unser Bezirk von Bezirksdekan Pfr. Klaus Waldeck aus Kelkheim. Der Bezirkssynodalrat (BSR) besteht aus gewählten Vertretern der Pfarrgemeinden.  Bezirksdekan und Bezirkssynodalrat beraten und beschließen gemeinsam alle Bezirksangelegenheiten. Stellvertretender Vorsitzender ist Hans-Joachim Hampel aus Bad Soden (Tel.: 0151-14516110).

 

Diözesansynodalrat

So wie die Pfarrgemeinderatsmitglieder in der Pfarrgemeinde, beraten und beschließen auf Diözesanebene gewählte Bistumsmitglieder zusammen mit dem Bischof über die gemeinsamen Angelegenheiten des Bistums Limburg. Dem Diözesansynodalrat (DSR), der aus 35 Mitgliedern besteht, gehört Pfr. Alexander Brückmann an.

 

Diözesanversammlung

Unabhängig vom Bischof nimmt die Diözesanversammlung (DV) Stellung in gesellschaftspolitischen Belangen von kirchlichem Interesse. Die DV setzt sich zusammen aus knapp 70 gewählten Bezirksvertretern, die zweimal im Jahr unter Vorsitz ihrer Präsidentin tagen. Mitglied aus unserem Pastoralen Raum ist der Vorsitzende des Eschborner Pfarrgemeinderates Bert Kirschbaum.