Ökumenischer Gottesdienst am Buß- und Bettag

„Heute einen Krieg beenden“ – unter dieser Überschrift feiern katholische und evangelische Christen in ökumenischer Verbundenheit Gottesdienst

 

am Mittwoch, 21. November, um 19:30 Uhr

in der Evangelischen Kirche Bad Soden,

Zum Quellenpark 26.

 

Wann hat Ihnen ein Mensch offen nach einem Streit seine Hand zur Versöhnung gereicht? Ist schon eine Weile her? – Viele kennen das aus der Kindheit, da war das in der Familie unter Geschwistern oft der Schlusspunkt nach einer Auseinandersetzung. Gebt Euch die Hand! Dann wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Dabei hat der eine oder andere von uns manchmal nur widerwillig seine Hand gegeben. Die Geste kam vor der Einsicht. Zu viel Ärger und Wut war noch in uns drin. Aber eines hat die Geste erreicht: Es wurde ein Schlusspunkt unter eine Eskalation gesetzt. Man konnte sich wieder begegnen, miteinander reden und irgendwann vielleicht auch den anderen verstehen und gern haben.

 

Schade, dass das einem als Erwachsener selten gelingt. Zu stolz und wichtig fühlt man sich offensichtlich. Die Hand zur Versöhnung auszustrecken – eine echt mutige Sache, die das Ego mal hinten anstellt, und ganz schön schwer. Lassen Sie es uns dennoch versuchen. Herzliche Einladung zum Gottesdienst!

 

Ihr

Ökumene-Ausschuss Bad Soden

 

Übrigens: Anlässlich des ökumenischen Gottesdienstes am Buß- und Bettag wird es im Anschluss auch einen gemeinsamen Verkauf von fairen Produkten

(u.a. Advents- und Weihnachtsartikel) zugunsten der Menschen in der Dritten Welt geben. Die Eine-Welt-Gruppe freut sich über Ihr Kommen.