Grußwort zum 11.05.2019

ln Deutschland und vielen anderen Ländern wird der Muttertag als Zeichen der Dankbarkeit und Verehrung der Mütter am 2. Sonntag im Mai, im Marienmonat, begangen. Er ist ein Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft, der auf eine lnitiative der amerikanischen Frauenrechtlerin Anna Jarvis zurückgeht. Sie forderte einen Festtag für alle Mütter, um ihre Mutter zu ehren, aber auch um auf Probleme von Frauen aufmerksam zu machen. Nur einen Tag im Jahr für alle Mütter.... Das macht uns aber bewusst, wie wichtig sie sind. Mütter stehen uns zur Seite, unterstützen uns, sind immer für uns da und lieben uns, tun viel für uns bedingungslos und kümmern sich stets aufopferungsvoll um uns... Dieser Schatz an Liebe, den Gott in ihren Herzen eingepflanzt hat, ist bei manchen scheinbar unerschöpflich.Aus diesem Grund, und noch mehr, sollten wir ihnen richtig dankbar sein.

 

Er, unser Gott, ist es auch, dem wir zu verdanken haben, dass es liebevolle Mütter auf Erden gibt. Was wäre die Welt, die Gesellschaft, ohne sie gewesen...? Zum Muttertag ergreifen wir denn die Gelegenheit, Ihnen, liebe Mütter, von ganzem Herzen zu gratulieren: Glückwünsche und Danke... Danke...Danke, dass Sie immer für die Welt, für die Kirche, für uns da sind. Auf die Fürsprache der Gottesmutter Maria wünsche ich Ihnen, liebe Frauen und Mütter, alles Gute und Gottes Segen dazu.

 

Pfr. Dieudonné Katunda.