Partnerschaftsprojekt mit Sambia

 

Unsere Nächsten in Sambia - Für ein neues Partnerschaftsprojekt

Wir suchen junge Menschen und Interessierte an Eine-Welt-Projekten

 

Um sich kennenzulernen, Fragen zu beantworten und Kontakte zu knüpfen laden Mando Mashini Chileshe und der Pfarrgemeinderat St. Marien und St. Katharina alle interessierten Christinnen und Christen im pastoralen Raum Main-Taunus-Ost

 

am Freitag, den 26.6.20 um 19:30 Uhr

in den Pfarrsaal Maria-Hilf in Bad-Soden-Neuenhain, Pfarrstraße 4

 

zu einer Präsentation über Sambia und die Diözese Kabwe und Gesprächen ein.

 

Mando Mashini Chileshe ist seit September 2019 als Praktikant in der Kindertagesstätte St. Katharina in Bad Soden beschäftigt. Seine Heimatdiözese Kabwe in Sambia im südlichen Afrika gab ihm die Gelegenheit, ein Jahr im Bistum Limburg zu verbringen. Während dieser Zeit soll er nicht nur die Erzieherinnen in der KiTa unterstützen, sondern auch Kontakte zu Mitgliedern unserer Gemeinden knüpfen. Sein Traum ist ein Partnerschaftsprojekt, dass eine längere Verbindung zwischen unseren Gemeinden im pastoralen Raum Main-Taunus Ost und seiner Gemeinde in Kabwe schafft.

 

Er hat auch schon eine Idee für ein erstes Projekt, das auf etwa zwei Jahre angelegt sein sollte: Er möchte gerne in Kabwe ein Zentrum für Kinder und Jugendliche schaffen, in dem diese Ihre Freizeit verbringen und lernen können. Dies kann den jungen Menschen eine Alternative zu Gruppen bieten, bei denen sie zu kriminellen Aktivitäten oder Alkohol- und Drogenabhängigkeit verleitet werden. Es gibt in Kabwe bereits ein Grundstück und einen Rohbau für ein Kinder- und Jugendzentrum, und auch Mitarbeiter des Bistums, die sich um junge Menschen kümmern könnten, allerdings kann dieses Projekt zurzeit aus finanziellen Gründen nicht fortgeführt werden.

 

Hier sieht Mando die Gelegenheit für unsere Hilfe: Er sucht Menschen aus unseren Gemeinden, die die jungen Menschen in Kabwe unterstützen wollen. Diese Unterstützung könnte auf viele unterschiedliche Weisen erfolgen, zum Beispiel durch regelmäßigen Austausch über das Leben in Sambia und Deutschland per Videochat, E-Mail oder Brief; Gespräche auf Deutsch mit Menschen in Sambia, die Deutsch sprechen oder lernen; Organisation von Veranstaltungen zur Sammlung von Spenden; gegenseitige Besuche, direkte Spenden oder andere Aktivitäten. Mando und die Gemeinde in Kabwe sind für alle Ideen offen.

 

Die Präsentation wird in englischer Sprache erfolgen, Fragen können auch in Deutsch gestellt und beantwortet werden.

 

Aufgrund der Corona-Maßnahmen haben wir eine begrenzte Teilnehmerzahl und müssen die Teilnahme dokumentieren. Wir bitten daher, falls möglich, um vorherige Anmeldung an das Pfarrbüro bis 24.6. Eine spontane Teilnahme ist auch möglich, falls ausreichend Platz vorhanden ist. Die Daten der Teilnehmer werden, wie bei den Gottesdiensten, im Pfarrbüro aufbewahrt und nach drei Wochen vernichtet.

 

Bitte beachten sie, dass sie beim Betreten und Verlassen des Gemeindezentrums eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Während des Vortrags werden wir auf ausreichend Abstand und Belüftung des Saals achten. Weitere Hygiene-maßnahmen werden wir selbstverständlich beachten.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Mando Mashini Chilene

(E-Mail: mandomashini48@gmail.com) oder an

Dr. Frank Wiesemann (frank.wiesemann@web.de)

 

Dr. Frank Wiesemann (für den Ortsausschuss Maria-Hilf, Neuenhain)